Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt

Die Mitglieder des Vereins Glückauf-Trasse haben dem Vorstand ihr Vertrauen ausgesprochen. Auf der Mitgliederversammlung am Donnerstag (26.04.2018) wurde Beate Prochnow als Vorsitzende einstimmig wiedergewählt, ebenso ihr Stellvertreter Matthias Chantrain. Auch einstimmig im Amt bestätigt wurden Kassierer Ole Roßberg und Sprecher Robert Franz. Die Mitglieder dankten dem alten und neuen Vorstand für ihre intensive Arbeit. Zu Kassenprüfern wurden Adelheid Herbst und Reinhold Oeste gewählt.

Verschiedenste Aktivitäten und insbesondere der Auftrag für die Analyse der Potenziale der Trasse durch die Landschaftsarchitektin Ina Bimberg hätten deutlich gemacht, mit welchem Engagement der Vorstand für die Ziele des Vereins arbeite. Positiv habe sich auch Zahl der Mitglieder entwickelt. Rund 30 Aktive zählt der Verein derzeit.

Neue Veranstaltungen auf und an der Glückauf-Trasse wurden bei der Versammlung ebenso besprochen und auf den Weg gebracht. Bereits in wenigen Tagen, am 5. Mai, unterstützt der Verein den 100-Kilometerlauf WHEW. In Schee versorgen Mitglieder die Läuferinnen und Läufer, die bei dem Ultramarathon auch die Glückauf-Trasse nutzen werden. Der WHEW wird vom Wuppertaler Sportverein MTV 1861 Elberfeld ausgerichtet. Der Name ist setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Städte Wuppertal, Essen und Hattingen zusammen, durch die der Rundkurs führt.

Robert Franz
Der Autor ist tatsächlich an einer Bahntrasse aufgewachsen und vielleicht hat das ja auch dazu beigetragen, dass er sich heute für die Nutzung alter Bahntrassen als Freizeitort einsetzt. Selbst ist Robert Franz regelmäßig mit dem Rad auf einer alten Bahntrasse unterwegs, etwa um zur Arbeit zu fahren.